Vous êtes ici: DIABOLO SHOP » GALERIE » WORKSHOP » Etwas Mechanik

Etwas Mechanik

Etwas Mechanik
Bevor man sich wirklich tiefergehend mit dem Tuning befasst, wäre es nicht schlecht einmal einige Grundbegriffe der Mechanik zu beherrschen, und um alle Formeln verstehen zu können.....

Die Übersetzung
Wer wirklich schnell mit seinem kleinem 2Takt Flitzer auf der Rennstrecke unterwegs sein will,sollte das schmalle Leistungsband des 2Taktmotors durch ändern der Übersetzung ausnutzen.Die Übersetzung läst sich schnell durch das austauschen des Ritzels oder des Kettenrades verändern....

Geschwindigkeitstabelle für Minarelli AM6 Motoren
Um dir das Rechnen zu ersparen welche Übersetzung für welche Rennstrecke am besten geeignet ist haben wir dir eine Tabelle aufgestellt aus der man direkt die Geschwindigkeit im 6 Gang bei X-Drehzahl ablesen kann. Allerdings können abweichungen eintretten je nach Reifengrösse. Für unser Beispiel diente ein Hinterrad der Grösse 120/70-17.

Der Zweitakt-Motor
Beim Zweitakt-Arbeitsverfahren sind im Unterschied zum Viertaktverfahren nur zwei Hübe –eine Kurbelwellenumdrehung- zum Ablauf eines Arbeitsspiels erforderlich. Im Gegensatz zum Viertaktmotor spielen sich die einzelnen zu einem Arbeitsspiel gehörenden Vorgänge sowohl über als unter dem Kolben ab....

Die Auspuffanlage
Die leichteste Art und Weise bei einem 2Taktmotor die Leistung zu steigern und Gewicht zu reduzieren ist die Anschaffung einer Tuninganlage. Je nach Motor und Anlage sind Leistungssteigerungen zwischen 4-8PS möglich, eventuell müssen die Vergaser anders bedüst werden( je nach Hersteller),....

Ansaugsystem
Die Gestaltung der Ansaugwege hat bei einem 2 Taktmotor einen erheblichen Einfluss auf seine Leistungs-Entfaltung. Der 2Taktmotor setzt sich aus zwei Schwingungssystemen zusammen. Die Schwingungssysteme müssen, um Höchstleistungen zu erzielen, in sich genau und beide aufeinander abgestimmt sein:Das Ansaugsystem: Saugrohr-, Kurbelgehäusevolumen und Einlassquerschnitt (Einlassschlitzhöhe). ...

Der Vergaser
Der Vergaser hat die Aufgabe dem Motor bei allen Betriebsbedingungen und bei allen atmosphärischen Zuständen ein zündfähiges Kraftstoff-Luft-Gemisch zuliefern so dass der Motor die größtmögliche Leistung abgeben kann....

Der Kolben
Der Kolben ist zweifellos eines der wichtigsten Teile an einem Motor, bei einem Zweitakter allemal, weil er dort eine Doppelfunktion einnimmt, nämlich zum einen den Gasdruck auf den Kurbeltrieb zu übertragen und zum anderen den Gaswechsel steuert.
Aufgabe des Kolbens ist es,....

Die Kurbelwelle
- Die Kurbelwelle muss bei jedem Hub den Kolben und die Pleuelstange beschleunigen und verzögern.
-wandelt die geradlinige Kolbenhubbewegung in eine Drehbewegung um,
-wandelt die von der Pleuelstange wirkende Drehkraft in ein Drehmoment um,
-überträgt das Drehmoment auf die Riemenscheibe,
-treibt den Lüfter, Wasserpumpe und das Polrad an......

Die Variomatik
Die Variomatik hat die Aufgabe bei steigender oder fallender Drehzahl die Übersetzung fließend (automatisch) zu verändern. Um für eine Optimale Kraft-Geschwindigkeitsumsetzung zu sorgen soll die Variomatik den Motor bei jeder Geschwindigkeit im richtigen Drehzahlbereich halten.....

Malossi Power Brake Disc

Disque de frein scooter

Die Bremsanlage
Die Bremsanlage hat die Aufgabe die vom Motor produzierten Bewegungsenergie durch Reibung beim Bremsen zwischen den Bremsbelägen und der Bremsscheibe in Wärmeenergie umzuwandeln, um so das Fahrzeug zu verzögern....

Die Reifen
An einen Reifen sind Höchstansprüche gestellt. Er hat die Aufgabe als erstes Federelement zwischen Motorrad und Straße, kurze Stöße, Querrillen und Bodenwellen über seine Eigendämpfung abzufedern....